Das „Bilderbuch für Verliebte“, wie Kurt Tucholsky seine ironische Erzählung untertitelte, blättert in scheinbar loser Folge durch impressionistische Momentaufnahmen eines Liebespaares im sonnigen Rheinsberg.

Der 22-jährige Jurastudent Tucholsky verzichtet auch hier nicht ganz auf politische Seitenhiebe, aber der heitere Ton herrscht vor. Provozierend sind allerdings seine beiden verliebten Protagonisten Claire und Wolfgang. Der leichte, ironische Ton und die Eleganz, mit der Tucholsky Umgangs- mit Hochsprache und Naivität mit Hintergedanken vermischt, macht auch vor heikleren existenziellen Fragen nicht Halt.
Tucholsky lässt Claire und Wolfgang drei Tage durch das ländliche Rheinsberg flanieren, sich dabei in geistreichen Dialogen das Wort zuspielen. Da die Reise eines unverheirateten Paares zu dieser Zeit als unziemlich galt, verwenden die Verliebten den Decknamen „Ehepaar Gambetta“.
Sie folgen einem unschuldig, touristischen Programm und bedienen sich dabei einer unüblichen ironischen Alltagssprache.

Wann: Freitag, 28. August 2015 um 20.00 Uhr
Wo: Alte Kantine (Kulturbrauerei), Knaackstr. 97 in Berlin Prenzlauer Berg
Eintritt: VVK 11,- EUR + VVK-Gebühr bei tickets.de und AK 13,- EUR

LL Rheinsberg

 

Kommentare sind geschlossen

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: